start: Miet- und Genossenschaftsdarlehen ohne grundbücherliche Besicherung

Sie sind Bausparer der start:bausparkasse und haben Ihre Traumwohnung gefunden - jetzt fehlt nur noch der Genossenschaftsanteil? Die start:bausparkasse finanziert die Kosten schnell, direkt und ohne Eintragung ins Grundbuch.

Ihre Vorteile beim Miet- und Genossenschaftsdarlehen:

  • Attraktiver Fixzinssatz zu Beginn.
  • Rasche Abwicklung, jederzeit tilgbar.
  • Ohne Grundbuch, direkte Auszahlung an Genossenschaft oder Bauträger.


Der direkte Weg in Ihre Wohn-Zukunft!

Mit dem Miet- und Genossenschaftsdarlehen finanzieren wir den Start in Ihre neue Wohnung. Mit fixen Zinsen und günstigen Raten, so dass auch noch Geld zum Einrichten bleibt. Auf Wunsch wickeln wir die Auszahlung direkt mit Bauträger oder Genossenschaft ab - Sie müssen nur noch Koffer packen und einziehen!

Darlehenswunsch                                                   
EUR              30.000,00
Laufzeit15 Jahre



monatliche Rate EUR213,50
für 179 Monate




plus Restrate vonEUR212,99



Sollzinssatz fix2,500 % p.a.*

für voraussichtlich

6 Monate
Sollzinssatz variabel
2,230 % p.a.


bis zur Tilgung
Effektiver Jahreszinssatz
3,5 % p.a.
Anzahl der Raten
180



GesamtkostenEUR 8.429,49


(gemäß § 2 Abs 5


VKrG)



GesamtbetragEUR38.429,49


(gemäß § 2 Abs 6


VKrG)



Bei dieser Finanzierung handelt es sich um einen einmal ausnutzbaren Kredit im Sinne des § 988 ABGB (im folgenden Darlehen genannt).


Folgende Gebühren und Kosten sind in der Rate, im Effektivzinssatz und im Gesamtbetrag berücksichtigt und müssen nicht gesondert eingezahlt werden:



Bereitstellungsgebühr
EUR900,00
Spesenbeitrag pro QuartalEUR17,90

Die Berechnung obiger Werte (Häufigkeit, Höhe und Anzahl der Monatsraten, effektiver Jahreszinssatz, Gesamtkosten und zu zahlender Gesamtbetrag) basiert auf folgenden Annahmen:

Auszahlung des Darlehens am 1.1. Im repräsentativen Beispiel kommen die oben angeführten Sollzinssätze zur Anwendung. Der variable Sollzinssatz basiert auf dem 12-Monats-EURIBOR zuzüglich 2,500 Prozentpunkte. Die vorliegende Berechnung wurde auf Basis der gesetzlichen Vorgaben erstellt, dient als erste Orientierung und ist ohne Gewähr.

Stand: 1. Jänner 2020, bis auf Weiteres