FAQs

Häufig gestellte Kundenfragen

Wir möchten gerne Ihre Fragen beantworten und haben  für Sie typische häufig gestellte Anfragen aufgelistet. Vielleicht gibt es zu Ihrer Frage schon hier eine Antwort.

Wenn Ihnen eine Antwort fehlen sollte, richten Sie jederzeit eine direkte Anfrage an uns.


Hilfethemen Bausparen

Wer kann einen prämienbegünstigten Bausparvertrag beantragen bzw. abschließen?

Jeder Deviseninländer kann einen prämienbegünstigten Bausparvertrag abschließen. Das heißt: Jede natürliche Person, die in Österreich ihren ordentlichen Wohnsitz hat und in Österreich unbeschränkt steuerpflichtig ist.

Bei Abschluss für ein minderjähriges Kind muss ein gesetzlicher Vertreter angeführt sein, der den Antrag auch unterfertigen muss.
Ausnahme: 14 bis 18-jährige mit eigenem Einkommen.

Höhe der staatlichen Prämie

Der Prozentsatz für die staatliche Prämie wird jedes Jahr vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) auf Basis der UDRB (Umlaufgewichtete Durchschnittsrendite für Bundesanleihen) festgelegt und liegt zwischen 1,5 % und 4 %.

Die Bemessungsgrundlage beträgt EUR 1.200,-. Für das Jahr 2017 ist die staatliche Bausparprämie 1,5 %.

Wie hoch ist die höchstmögliche prämienbegünstigte Einzahlung?

Die höchstmögliche prämienbegünstigte Einzahlung beträgt pro Person 
 
  • bei monatlicher Einzahlung EUR 100,-, 
  • bei jährlicher Einzahlung EUR 1.200,-.

Wie lange ist die Mindestbindungsdauer?

Die steuerliche Mindestbindungsfrist beträgt 6 Jahre.
Nach Ende der Laufzeit ist das Guthaben frei verwendbar.

Was passiert bei vorzeitiger Kündigung?

Die steuerliche Mindestbindungsfrist ist 6 Jahre.
Bei vorzeitiger Kündigung mit widmungsgemäßer Verwendung kommt es zu

  • einer rückwirkenden Neuberechnung der Zinsen ab Vertragsbeginn und
  • einer Anlastung eines Verwaltungskostenbeitrages von bis zu 0,6 % der Vertragssumme.

Sollten Sie bei vorzeitiger Kündigung das Bausparguthaben nicht widmungsgemäß verwenden, kommt es zusätzlich zum Verlust der staatlichen Prämie!

Was gilt als widmungsgemäßer Verwendungszweck?

Als widmungsgemäßer Verwendungszweck gilt:
  • Errichtung, Beschaffung , Erhaltung und Verbesserung von überwiegend zu Wohnzwecken bestimmten Gebäuden und Wohnungen
  • Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung (inklusive Umschulungen) des Bausparers
  • Pflege (Betreuung und Hilfe sowie medizinische Behandlung bei Pflegebedürftigkeit) des Bausparers

Kündigung nach Ablauf der Bindungsdauer

Möchten Sie nach Ablauf der vereinbarten Bindungsfrist auf das Bausparguthaben zugreifen, müssen Sie dazu den Bausparvertrag schriftlich kündigen. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an Ihren start:berater oder an eine unserer Geschäftsstellen.

Klassisches Bausparen (variable Verzinsung)

Was versteht man unter "klassischem Bausparen"?
Das klassische Bausparen setzt sich aus einem erhöhten Einstiegszinssatz und einer variablen Verzinsung zusammen. Für längstens ein Jahr bekommen Sie einen erhöhten Einstiegszinssatz. Dieser Zinssatz wird nach Ablauf der Einstiegsphase durch eine variable Verzinsung abgelöst. Zusätzlich erhalten Sie die staatliche Bausparprämie.

Wie hoch ist der Einstiegszinssatz und wie lange gilt dieser?
Der Einstiegszinssatz beträgt außerhalb von Aktionszeiträumen 1,0 % p.a. und ist gültig bis zum übernächsten Halbjahresende ab Vertragsbeginn. Somit längstens 12 Monate. Danach wird der Einstiegszinssatz durch die variable Verzinsung abgelöst. Die beworbenen Zinssätze gelten bis zu einem Guthabenbetrag von EUR 9.500,--. Darüber hinausgehende Beträge werden mit 0,01 % p.a. verzinst.  

Beispiel A.: Herr Müller schließt seinen Bausparvertrag am 1.9.2016 ab. Das nächste Halbjahr endet am 31.12.2016 und das übernächste Halbjahr am 30.6.2017. Somit erhält Herr Müller den Einstiegszinssatz bis einschließlich 30.6.2017. Ab 1.7.2017 wird der Einstiegszinssatz durch die variable Verzinsung abgelöst.

Beispiel B.: Frau Maier schließt ihren Bausparvertrag am 1.1.2016 ab. In diesem Fall endet das nächste Halbjahr am 30.6.2016 und das übernächste Halbjahr am 31.12.2016. Frau Maier erhält somit ihren Einstiegszinssatz bis einschließlich 31.12.2016. Ab 1.1.2017 wird der Einstiegszinssatz durch die variable Verzinsung abgelöst.

Berechnen Sie Ihre zukünftigen Erträge!

Wie hoch ist die variable Verzinsung nach dem Einstiegszinssatz?
Nach dem Einstiegszinssatz erfolgt die Verzinsung variabel. Der variable Zinssatz wird mit 80 % des Wertes des 12-Monats-EURIBOR per 30.11. des Vorjahres berechnet und um 1,0 Prozentpunkte vermindert. Der Zinssatz wird jeweils auf zwei Dezimalstellen kaufmännisch gerundet und bewegt sich innerhalb einer Bandbreite von 0,2 % und 4,25 % p.a.

Sie können Ihren start:bausparvertrag natürlich auch online abschließen!

Sicher, bequem und einfach! Hier geht´s zum Online-Antrag.

Kann ich auch online einen Bausparvertrag beantragen?

Sie können auch online einen neuen start:bausparvertrag für sich oder Ihr minderjähriges Kind abschließen. Es ist ganz einfach und Sie haben direkt im Online-Bausparantrag Hilfefunktionen zur Verfügung!

Weitere Informationen zu Bausparen


Ist für Sie noch eine Frage offen geblieben? Schreiben Sie uns einfach, wir werden uns in Kürze melden!